Der Bundesrat im Simulator

AGVS-Stand

Der Bundesrat im Simulator

11. November 2023 agvs-upsa.ch – Wie schon bei den letzten Austragungen hatten der AGVS und die Schweizer Armee einen gemeinsamen Stand direkt beim Eingang der Halle 2. Sogar Bundesrat Albert Rösti gab sich die Ehre. Sascha Rhyner


Das Organisationskomitee der Transport-CH mit Bundesrat am AGVS-Stand (von links): Lorenzo Vozza (OK-Mitglied), Hugo Zbinden (Vizepräsident), Dominique Kolly (OK-Präsident), Verkehrsminister Albert Rösti, Jean-Daniel Goetschi (Direktor Transport-CH), Michael Gehrken (PR & Kommunikation) und Manfred Fasnacht (Projektleiter Partnerschaften).

Wer die Haupthallen der Transport-CH betritt, kommt am AGVS nicht vorbei. Wie schon in den Vorjahren hilft der prominente Standort, dass der Stand gut frequentiert ist. «Es kommen sowohl Jugendliche vorbei, die sich für Autoberufe interessieren, wie auch Lernende, die sich nach Weiterbildungsmöglichkeiten in der höheren Berufsbildung erkundigen», sagt Olivier Maeder, AGVS Geschäftsleitung Bereich Bildung. Die Zusammenarbeit mit der Armee macht auch deshalb Sinn, weil die Armee Partner des AGVS bei der höheren Berufsbildung für den Automobildiagnostiker Fachrichtung Nutzfahrzeuge ist. In diesem Jahr feierte die Partnerschaft Handshake zwischen dem AGVS und der Armee das 20-Jahr-Jubiläum. Seit 2003 bietet die Schweizer Armee, genauer die Instandhaltungsrekrutenschule 43 des Lehrverbands Logistik, gemeinsam mit der Schweizerischen Technischen Fachschule Winterthur (STFW) in Thun die Ausbildung zum Automobildiagnostiker Fachbereich Nutzfahrzeuge für zivile und militärische Teilnehmende an. Der AGVS ist Teil dieser Kooperation und zeichnet für die Berufsprüfungen verantwortlich.

«Ausserdem bietet die Armee an ihrem Stand einige technische Highlights wie den Fahrsimulator oder die VR-Brille», erzählt Olivier Maeder. Und diese beiden Tools hatten es auch Bundesrat Albert Rösti während seines Rundgangs am Freitag angetan. Der Verkehrsminister liess es sich nicht nehmen, selbst im Fahrsimulator zu erleben, wie sich ein LKW durch die Strassen manövrieren lässt. Ebenso fasziniert zeigte sich der Magistrat von der virtuellen Realität. Olivier Maeder und Dominique Kolly, Mitglied im AGVS-Zentralvorstand und OK-Präsident der Transport-CH, gaben Rösti einen Einblick in die vielfältigen Grundbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Autogewerbe – frei nach dem Motto «Autoberufe haben Zukunft».

Der nationale Zukunftstag am Donnerstag war auch am AGVS-Stand zu spüren. «Es kamen einige Eltern sowie Lehrpersonen mit den Kindern vorbei», sagt Olivier Maeder. Der Samstag führte ebenfalls mehr Familien an die Messe und brachte potenzielle, zukünftige Kandidatinnen und Kandidaten in Kontakt mit den Autoberufen. Das zweite grosse Highlight am AGVS-Stand – neben dem Besuch von Bundesrat Rösti – war indes am Freitag kurz nach 16.30 Uhr, als Olivier Maeder Sophie Schumacher als Gewinnerin der Qualifikation für die WorldSkills bekanntgab. Dies wurde noch mit einem kleinen Apéro gefeiert, während das Gros der Besucher am Stand vorbeizog, um den Weg nach Hause anzutreten.

Weitere Impressionen vom AGVS-Stand




Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

8 + 9 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare